Crossmediale Verbindung von Web und Print im Social Media Marketing

Der Einstieg in das Thema Social Media Marketing stellt viele Hoteliers vor eine große Anzahl an Fragezeichen hinsichtlich Monitoring, Methoden, Strategie, die zu nutzenden Instrumente, die Integration in die bestehenden Arbeitsprozesse und die Fragezeichen nach den zeitlichen und personellen Ressourcen.

Doch in den meisten Fällen sind diese unbeantworteten Fragezeichen noch nicht einmal die Hauptgründe dafür, dass noch relativ wenige Social Media Marketing Beispiele in der Hotellerie zu finden sind. Es sind mehr die Komplexität der Möglichkeiten, das noch fehlende Wissen über die Mechanismen des Social Web und häufig auch Aussagen wie  “Unsere Gäste twittern nicht”.

Doch wer bereits die Mechanismen des Social Web verstanden hat, erkennt auch die Notwendigkeit, die klassichen Printmedien in die Social Media Marketing Aktivitäten zu integrieren. So zeigt es sich auch im Beispiel vom Hotel Neptun in Warnemünde.

Der Einstieg in das Thema Social Media erfolgte durch ein Corporate Blog. Dort bloggen mittlerweile in Teamarbeit 10 Mitarbeiter unter Koordination und Anleitung der verantwortlichen Online Marketing Mitarbeiterin seit Februar 2009. Nach entsprechenden, anfänglichen Schulungsmaßnahmen des Corporate Blog Teams lässt sich festhalten, dass das Corporate Bloggen nun mehr als fester Bestandteil in die Arbeitsprozesse intergriert ist.

Dieses zeigt u.a. auch der Schritt zur Verbindung der Marketinginstrumente Print (Neptun News) und Web (Hotel Neptun Blog). In der aktuellen Ausgabe der NEPTUN NEWS (4x jährlich im Postkasten der Hotelgäste) wird proaktiv auf den HOTEL NEPTUN BLOG hingewiesen.

“Wir bloggen für Sie!” – lautet die Überschrift des Artikels unter der Rubrik Neuigkeiten.

SDC10342

“Seit ein paar Monaten finden Sie auf unserer Internetseite eine neue Rubrik: unseren BLOG.” – heißt es weiter im Text. Ein schönes Beispiel für die crossmediale Verbindung von Web und Print im Social Media Marketing.

Fazit: Will man mit Social Media Marketing Maßnahmen auch messbare Ergebnisse erzielen, ist die crossmediale Verbindung von Web und Print ein essentieller Schritt. Dieses verdeutlicht u.a. auch der Artikel “Print sozialer machen mit Facebook” auf dem Tourismusblog von Tourismuszukunft, Institut für eTourismus.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Facebook
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • email
  • PDF

Einen Kommentar schreiben